Spaß am Vorlesen

Leo Laitang gewinnt Vorlesewettbewerb

IMG 1966 web 

Stolz präsentierten die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs ihre Urkunden, die Realschuldirektor Wolfgang Pfeifer (rechts) und Deutschlehrerin Michaela Kummer (links) überreichten. Schulsieger Leo Laitang (rechter Schüler) erhielt wie alle Vorleser einen Gutschein von Buchhändler Ralf Volkert (hinten).

Auch in diesem Jahr fand wieder traditionell in der Vorweihnachtszeit der Schulentscheid für den bundesweiten Vorlesewettbewerb statt. Vor großem Publikum traten in der Aula der Walter-Höllerer-Realschule jeweils die Klassensieger aus den sechsten Jahrgangsstufen gegeneinander an. Diese wurden bereits im Vorfeld beim Klassenentscheid ermittelt und gingen nun als beste Leser ihrer Klasse ins Rennen.

Die insgesamt Schüler Leon Birzer (6a), Theresa Luber (6b), Leo Laitang (6c), Sophie Sebald (6d) und Tina Winter (6e) zeigten ihr Können zunächst an ihrer selbst ausgewählten Lieblingsgeschichte.

Die Lesefreude und Motivation überzeugte die Jury, die sich aus Schulleiter Wolfgang Pfeifer, Buchhändler Ralf Volkert sowie den Deutschlehrkräften der 6. Klassen Ulrike Maderer, Michaela Kummer, Dagmar Schöberl, Julia Christl, Ludwig Pirner sowie Deutsch-Fachschaftsleiter Johannes Schindler zusammensetzte. Dem Publikum wurde ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Leseprogramm geboten: Von spannenden bis sehr unterhaltsamen Textauszügen war für jeden Zuhörer etwas dabei. Nach einer kurzen Bewertungsphase ging es in die zweite Runde. Diesmal mussten sich die Leser dem unbekannten Buch „Der Pfad“ von Rüdiger Bertram stellen. Bei beiden Durchgängen bewertete die Jury die Sicherheit beim Lesen und achtete auf eine deutliche Aussprache sowie sinngemäße Betonungen beim Lesevortrag. Am Ende wurden die Punktezahlen der Juroren addiert, um den Gewinner zu ermitteln. Zum Teil lieferten sich die Teilnehmer einen spannenden Lesewettstreit.

Leo Laitang gewann den Schulentscheid und wird die Realschule beim weiterführenden Regionalentscheid vertreten. Stolz und zufrieden auf ihre bemerkenswerte Leseleistung können auch die verbleibenden Teilnehmer sein, denn wer liest, gewinnt immer. Die Schüler wurden für ihren Einsatz auch in diesem Jahr wieder mit einer Urkunde und mit einem Gutschein von der Buchhandlung Volkert belohnt.