Schaurige Lektüre

 


20190325 100938 web

Buchhändler Ralf Volkert, Jugendbuchautorin Martina Wildner sowie Erich Übler und Martin Sachsenhauser von der Raiffeisenbank stellten im Capitol für die Sulzbach-Rosenberger Schüler eine spannende Lesung auf die Beine.

 

In ein dunkles, längere Zeit nicht bewohntes Haus in einem kleinen Dorf Allgäu zieht eine Familie aus Sachsen. Was die Kinder Seltsames und Gruseliges erleben, das ist Stoff des Jugendromas „Das schaurige Haus“ von Martina Wildner. Die kam auf Initiative von Buchhändler Ralf Volkert in die Herzogstadt um Schülern aus ihrem Buch vorzulesen – Fünft- und Sechstklässler der Krötenseeschule, der Höllerer-Realschule sowie des HCA-Gymnasiums kamen ins Capitol und lauschten der Buchautorin gespannt.

Sohn Henrik geht ins Schützenheim und das Schießen macht ihm Spaß, wäre da nicht Chris. Der verspottet Hendrik, spielt ihm Streiche und nennt ihn "Ossi". Doch zum Glück lernt er ein paar Tage später Ida kennen. Sie mag Chris auch nicht und sie versucht mit Hendrik das Rätsel des Hauses, auf dem ein schrecklicher Fluch liegt, zu lösen. Ihre erste Spur sind Nacktschnecken, die Eddi beim Schlafwandeln an die Decke.

20190325 111312

Nach der Lesung drängten sich die Schüler um die Jugendbuchautorin um ihre Bücher signieren zu lassen.

 

Aber weiter liest gar Martina Wildner nicht vor, die Sulzbacher Schüler konnten im Anschluss dieses und andere Bücher der Jugendbuchautorin erwerben und signieren lassen. Ralf Volkert danke sowohl der Autorin als auch den Vertretern der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, Erich Übler und Martin Sachsenhauser, die die Lesung durch eine Finanzspritze kräftig unterstützten.