Inklusion wird an der Realschule Sulzbach-Rosenberg schon seit vielen Jahren praktiziert. Schon lange vor der Verleihung des Schulprofils Inklusion haben wir selbstverständlich Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen in den Bereichen Hören, Sehen sowie körperliche und motorische Entwicklung aufgenommen und zu einem erfolgreichen Realschulabschluss geführt. Dabei haben wir stets in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Sachaufwandsträger die bestmögliche Lösung für das betreffende Kind gesucht und umgesetzt. Mit der Verleihung des Schulprofils Inklusion ist ein Schulkonzept zur Umsetzung des Inklusionsprinzips erforderlich geworden. Dieses Konzept beschreibt die Rahmenbedingungen, ist aber bewusst flexibel und möglichst weit gefasst. Was für das jeweilige Kind umsetzbar ist, ergibt sich in jedem Fall aus der individuellen Situation.

 

Zum Konzept der WHR als PDF-Datei