Wagen für Wagen „Tafelgerechtigkeit“

Schülerteams der Höllerer-Realschule verbinden Einkaufserfahrung mit sozialem Engagement

Vom Erlös einer kleinen Weihnachtsbaumaktion und einer Apfeldirektsaftverkostung kauften Gruppen aus den 7. und 8. Klassen der Realschule am dritten Adventssamstag „tafelgerecht“ ein. So wurde Teamgeist gelebt und Eigenverantwortung nachhaltig geschult. Zugleich konnten sich die Jugendlichen – ihrerseits begeistert am Werk – sehr gut in das begrenzte Budget von Familien hineinversetzen, die Nahrungsmittel seitens der Amberger Tafel beziehen müssen. Nebenbei fanden auch unterschiedliche Anforderungen der Mathematik rund um den Einkaufszettel praktische Anwendung.

Tafel-Vorstand Bernhard Saurenbach und der Betreuer der Einkaufsaktion, Ludwig Pirner, konnten wie auch das Personal der „Kauflands“ mit Freude miterleben, wie junge Menschen sich für sozial Bedürftige einmal auf diese Weise engagieren und in ihrer Einkäuferrolle voll aufgingen.