Zum zehnten Male: Weihnachtsfreude

Einkaufswagenaktion der Höllerer-Realschule erfolgreich: 76 Kisten für die Tafel

Schüler der 9. Und 10. Jahrgangsstufe der Walter-Höllerer-Realschule engagierten sich zum zehnten Male beim „real“ zugunsten der Amberger Tafel und baten um Nahrungsmittelspenden. Zeitgleich wurde vom Erlös schulischer Projekte rund um Apfel und Christbaum tafelgerecht eingekauft. Dass dabei knapp budgetiert, preis- und mengenbewusst gekauft und auf einen tafelanhängigen Wochenbedarf geachtet wurde, war wichtig, um den jungen EinkäuferInnen die Situation bedürftiger Menschen auch auf diese Weise nahezubringen.

Tafel2016

Am Ende war viel erreicht: 76 Kisten voller Nahrung und eine dreistellige Geldsumme standen zu Buche. Bis zum Umfallen war geworben, kommuniziert, eingepackt und in die Tafel-LKW verladen worden. Bernhard Saurenbach und Günter Preißl von der Tafel, aber auch Projektbetreuer Ludwig Pirner und der Leiter der Sulzbach-Rosenberger Realschule, Wolfgang Pfeifer, waren über die effiziente Durchführung der Aktion hocherfreut und für die Aufgeschlossenheit so vieler spendenbereiter Kunden des „real“-Marktes dankbar. Manch einer leerte sogar seinen gesamten Einkaufswageninhalt zugunsten Bedürftiger!

Tafel2016 1

 Sichtlich erfreut zeigten sich Bernhard Saurenbach und Günter Preißl (von rechts) von der Amberger Tafel über den Einsatz der Schüler der Walter-Höllerer-Realschule bei der Aktion „Eine Sache mehr im Einkaufswagen“ im Amberger „real“-Markt.